Selecao '08 SgH-FIFA-Turnier - "So ein Mist - muss mit Brasilien antreten" vom 27.12.2012 

OV-Artikel vom 27.12.2012

Vechta. "Real Madrid! Super!", schreibt Alex Zitnik auf der Facebook-Seite. Dale Dinquez macht es noch kürzer: "CR7". Das steht für Cristiano Ronaldo mit seiner Nummer 7 - auch ein Glückslos. Weniger euphorisch füllt das Posting von Rene Reichel aus: "Arsenal... hätte schlimmer kommen können."

Die Reaktionen auf die Auslosung für das erste Playstation-Fifa-13-Turnier für "Sportler gegen Hunger" lassen erkennen, dass die Finger der Teilnehmer an dieser spektakulären Premiere bereits jucken. 160 Player greifen am morgigen Samstag (29. Januar) nach der Krone in der Halle Vechta-West, dem alten "Rasta-Dome".

Eine Innovation in der bunten SgH-Geschichte, die beim Spielen im Wohnzimmer begann. Philipp Mählmeyer (Lutten) spielte mit seinem Bruder Patrick ein Fifa-13-Duell, als ihnen die Idee eines größeren Turniers in den Sinn kam. Mit Felix Dierken (Goldenstedt) und drei, vier weiteren Thomanern des Abi-Jahrgangs "Selecao08" wurde die Idee systematisch verfeinert, jetzt steigt die Premiere in mutigen Dimensionen.

PlayStation
Foto: dpa

160 Spieler haben ihr Startgeld von drei Euro für SgH abgedrückt und spielen in 32 Gruppen mit fünf Personen. Dafür haben die Organisatoren bislang 21 Playstations aufgetrieben. Wenn noch fünf, sechs dazu kämen, wäre es noch besser. Wer die Jungs unterstützen will, kann dies über die Facebook-Seite machen. Damit alle pausierenden Spieler und auch Zuschauer die Partien verfolgen können, werden 28 Fernseher vor der Tribüne aufgebaut, die zum Teil von den Firmen Telepoint Vechta und Euronics Diepholz zur Verfügung gestellt wurden. Daneben gibt es eine Großleinwand mit einer Fläche von acht Quadratmetern. Diese baut das Unternehmen Spotlight Events Lohne auf, das gleichzeitig die Technik mit den ganzen Verkabelungen betreut.

So können auch Zuschauer alles verfolgen, zumal die Selecao08 für reichlich Kaffee und Kuchen in der Cafeteria sorgt. Außerdem sollten sich ruhig Spieler auf der Wartelisten einfinden: Falls einer der 160 Player nicht kommen sollte, besteht Platz für Nachrücker. Los geht das Spektakel morgens um 9.30 Uhr, mit dem Finale ist gegen 17.00 Uhr zu rechnen.

Am vierten Adventswochenende hat Philipp Mählmeyer mit einem speziell entwickeltem Programm die Mannschaften den angemeldeten Teilnehmern zugelost. In einem siebenminütigem Video kann jeder auf der Facebook-Turnierseite seine zugeloste Mannschaft erkennen; allerdings nur verschlüsselt, damit nicht jeder weiß, wer mit welcher Mannschaft spielt. Für die frühzeitige Zuteilung gibt's natürlich einen triftigen Grund: "So konnte jeder eine Woche lang auf seiner Playstation mit seiner Mannschaft trainieren und sich eine Taktik überlegen, um die Gegner zu überraschen", erklärt Mitorganisator Felix Dierken. Die Gruppenauslosungen selbst werden erst in der Halle West bekanntgegeben.

Wer Real Madrid zugelost bekommen hatte, brauchte über Weihnachten vermutlich nicht viel trainieren und sich Gedanken über die Taktik machen. Aber es gab auch Player, die mit ihren zugelosten Teams nicht so zufrieden waren. "Holland?! Ist nicht euer Ernst?", fragte etwa Lukas Stukenborg per Facebook. Und Thorsten Kühling schrieb: "So ein Mist... muss mit Brasilien antreten." Dies überrascht sicherlich Fußballexperten außerhalb der Fifa-13-Welt, dass man bei einem Turnier mit Vizeweltmeister Holland und Rekordweltmeister Brasilien wenig anfangen kann.

zur Quelle