Selecao '08 SgH-FIFA-Turnier - Erfreuliches Nachspiel des virtuellen Kicks vom 17.01.2013 

OV-Artikel vom 17.01.2013

Vechta. Am Anfang stand einfach nur eine coole Idee. Ein Playstation-Turnier für "Sportler gegen Hunger" mit dem offiziellen Fifa-13-Spiel. Eine innovative Premiere für Freaks mit dem Controller - und dann noch in einer Halle. Am Ende stand dann ein Event im alten Rasta-Dome, das nicht nur die vielen "Player" an den Stationen begeisterte.

Das Nachspiel dieses virtuellen Kicks gab es in dieser Woche: Die Initiatoren aus dem Abi-Jahrgang "Selecao08" vom Thomas-Kolleg Füchtel überreichten einen Erlös von 1652,34 Euro an die SgH-Aktion. "Am Anfang hat sich bei uns ein kleiner Traum gebildet, dass wir vielleicht einen Scheck mit 1000 Euro überreichen könnten", erinnert sich Felix Dierken. Schließlich galt es, ein riesiges Equipment mit 24 Playstations und Flachbildschirmen aufzubauen. Und dies für 160 überwiegend junge Fußballfans, die mit nur fünf Euro Startgeld dabei waren. Am Ende aber übertraf dieses SgH-Fifa-Turnier, das der 15-jährige Niklas Eilers (Lutten) im Finale gegen Stefan Wulfing (Dinklage) gewann, alle Erwartungen.

Spendenübergabe
Foto: OV

Inzwischen machen sich die Organisatoren Felix Dierken, Philipp Mählmeyer, Jan Honkomp, David Lücker und Peter Stromann schon erste Gedanken über eine Neuauflage Ende des Jahres. "Wir spielen dann vielleicht mit einer Trostrunde für die Verlierer, damit auch nicht so gute Spieler mehr davon haben", sagt Felix Dierken. Das Quintett, das ohne einen Verein im Rücken diese Veranstaltung aufzog, bedankt sich bei Hallenwart Hans-Peter Chardon und Elektriker Erwin Pelz sowie folgenden befreundeten Helfern: Theresa Heye-Enneking, Max Wedemeyer, Rike Westermann, Gero von Kölln, Caroline Pundt, Alexander Büssing, Niklas Droste, Michael Beering, Andrea Haverkamp, Maren Fehlau und Laura Bothe.

Folgende Sponsoren unterstützten das SgH-Fifa-Turnier: Telepoint Vechta, Euronics Diepholz, Meyer-Versicherungen, Honkomp Garten- und Landschaftsbau, Baumanagement Dierken, Karl Robbers und Spotlight Events Lohne.

zur Quelle