Selecao '08 SgH-FIFA-Turnier - Wieder Nervenkitzel mit der Playstation vom 24.10.2013 

OV-Artikel vom 24.10.2013

Kevin-Prince Boateng traf für den AC Mailand, Zlatan Ibrahimovic netzte für Paris St. Germain ein und Andrea Pirlo von Juventus Turin setzte einen 34-m-Schuss neben das Tor. Alles passierte vor knapp einem Jahr im alten Rasta-Dome, an den Schalthebeln der Fußballmacht saßen heimische Fußballer und Fußballfans. Nervenkitzel wie im Stadion: Das Fifa-Playstation-Turnier für die OV/KSB-Aktion „Sportler gegen Hunger“ feierte in den Weihnachtsferien eine imposante Premiere.

Und: Die Neuauflage dieses Events steigt am Samstag nach Weihnachten (28. Dezember) erneut in der Halle West. „Wir planen wie letztes Jahr mit 160 Teilnehmern, spekulieren aber auch mit 192 Spielern. Das hängt von den Meldungen ab, aber auch von den TV-Geräten und Playstations, die wir organisiert bekommen“, sagt Felix Dierken als Sprecher von „Selecao 08“ – die Freunde des Abi-Jahrgangs 08 vom Thomaskolleg Füchtel ziehen das Playstation-Turnier erneut auf. Ihr größtes Problem seien die TV-Geräte. Bei der Premiere waren 24 Flachbildschirme nebeneinander aufgereiht; je mehr Fernseher, desto mehr Spieler und Spiele mit kürzeren Wartezeiten. „Wäre schön, wenn noch mehr Spieler ihre Fernseher mitbringen könnten“, hofft Felix Dierken.

Impressionen-2012
Spannung wie im Stadion. So sah's bei der Premiere vor einem Jahr aus. Foto: Borchert

Das Meldeverfahren eröffnet die „Selecao 08“ ganz frühzeitig, und zwar schon am 1. November. Jeder, den es in den Fingern juckt, kann sich über die Homepage „www.sgh-fifa-turnier.de“ in dieses Event einklinken. Für die Neuauflage haben die Macher diverse Verbesserungen in Arbeit. So tüfteln sie zurzeit an einem Programm, damit die Spielpläne auf Smartphones zu sehen sind. „Alles etwas moderner, damit es in der Halle reibungsloser läuft“, erklärt Felix Dierken. Auch mehr Mitbestimmung planen sie: Auf der Homepage werden 40 Teams von Fifa 14 vorgestellt; per Voting können die verbindlich angemeldeten Teilnehmer ihre Top 20 bestimmen, die dann den Teilnehmern zugelost werden. Geplant ist auch ein Turnierheft mit alten und neuen Geschichten.

zur Quelle